For using this site, please activate JavaScript.
Sun, Oct 18, 2020
1.FC Saarbrücken
Forum Saarbrücken
Rank no. {n}  
SpVgg Unterhaching
Unterhaching Forum
Rank no. {n}  
Info
1.FC Saarbrücken   SpVgg Unterhaching
Lukas Kwasniok L. Kwasniok Manager A. van Lent Arie van Lent
4,43 mil. € Total market value 6,05 mil. €
26,0 ø age 25,2
Nicklas Shipnoski N. Shipnoski Most valuable player N. Mantl Nico Mantl
Spread the word

5. Spieltag: 1.FC Saarbrücken - SpVgg Unterhaching

Oct 15, 2020 - 6:27 PM hours
Weiter geht´s in Liga 3 mit dem fünften Spieltag. Selber Tag (Sonntag), selbe Uhrzeit (13.00 Uhr) wie letzte Woche.

Für unsere Spielvereinigung gab´s in den ersten Spielen durchaus Grund zur Freude. Nicht nur, dass nach 4 Spielen bereits 9 Punkte auf dem Konto stehen und man von Tabellenplatz 2 grüßt, sondern vor allem die spielerische Entwicklung stellt Verantwortliche und Fans zufrieden. In Zwickau konnte der Mannschaft nur die Note 4 ausgestellt werden, gegen Lübeck war´s dann schon eher die Note 3. In Ingolstadt kann man die Note 2,5 vergeben, gegen Meppen war es ne glatte 2. Phasenweise vielleicht sogar eine 1,5.

Auch im Forum merkt man die Entwicklung deutlich:
Zwickau: „wenig strukturierter und zaghafter Hachingfußball“ (UHG-troll)
Lübeck: „fußballerisch sah es besser aus“ (Brucker-Bua)
Ingolstadt: „sehr ansprechend heute“ (AlfonsoUHG)
Meppen: „Das ansehnlichste Spiel der letzten zwei Jahre“ (UHG-troll)

Eines kann man nach vier Spieltagen mal festhalten: Es gibt definitiv mindestens vier schlechtere Mannschaften als uns. Das war vor der Saison ja nicht sooo sicher.

Aber, bei aller Freude: Erstens die Rückrunde wartet noch und zweitens nun kommt der erste richtige Gradmesser, nämlich der 1. FC Saarbrücken. Neben der Aufstiegseuphorie, die in Saarbrücken gerade herrscht, haben die Saarländer (anders wie z. B. Verl) einen richtig starken Kader. Das mussten im letzten Pokal-Jahr schon höherklassige Verein wie der SSV Jahn Regensburg, der 1. FC Köln, der KSC oder Fortuna Düsseldorf am eigenen Leib erfahren. Die Konstante war stets der Torwart Daniel Batz. Aber auch der diesjährige Sturm hat in der dritten Liga schon bewiesen, zu was er in der Lage ist. Sowohl Deville als auch Shipnoski stehen bei 2 Treffern nach 3 Ligaspielen. Wem das noch nicht reicht, für den gibt es nakte Zahlen obendrauf: In der letzten Startelf der Saarbrücker standen 233 Erst- und Zweitligaspiele, bei Haching waren es gerade mal 106, wobei mehr als die Hälfte auf Robert Müller gehen.

Die Mannschaft von Lukas Kwasniok ist noch ungeschlagen und stürzte nur durch die coronabedingte Spielabsage auf Platz 3 ab. Ob das nun ein Vorteil ist, vergangenes Wochenende nicht gespielt zu haben (Erholung) oder ein Nachteil (fehlender Spielrhythmus) darf jeder selbst entscheiden. Eines ist aber sicher: Das wird das erste Brett für die UHG in der Saison 2020/21.

Grundsätzlich gibt es wenig Grund die Anfangsformation zu ändern. Niclas Stierlin wird wieder fit sein und ist somit ein Kandidat für die Startelf. Weichen müsste für ihn folglich Paul Grauschopf. Die Leistung von Letzterem war aber fast zu gut, um ihn auf die Bank zu sitzen. Theoretisch könnte man überlegen, „Notnagel“ (nicht abwertend gemeint) Grauschopf für Dombrowka zu bringen. Der Stamm-Linksverteidiger hat vor allem in der zweiten Halbzeit nicht zu überzeugen gewusst. Wirklichen Grund, Dombrowka auf die Bank zu sitzen, gibt es aber (alleine schon wegen der starken ersten Halbzeit) nicht.

Noch ein kleiner Wackelkandidat ist (für mich) Mo Heinrich. Bei ihm frage ich mich, wo sein Potential tatsächlich liegt. Dass er mehr kann, steht außer Frage, aber vielleicht hat er in der Hinrunde 2019 über seinen Möglichkeiten gespielt. Ich persönlich würde gerne mal Schröter über außen sehen, auch wenn es nicht die naheliegenste Lösung ist. AvL scheint ja ohnehin nicht der größte Fan von Schröter zu sein. Leider.
Wrsl ist F. Müller oder Anspach als Ersatz für Heinrich wahrscheinlicher, falls Heinrich überhaupt rausrotiert wird.

Ein Tipp ist schwierig. An einen Sieg glaube ich nicht so recht. Ein Unentschieden halte ich für möglich, eine Niederlage allerdings auch. Diesmal seh ich´s ähnlich wie ihr beim letzten Spiel: Mit einem „überzeugenden“ Unentschieden, vielleicht sogar einer Niederlage mit überzeugender Leistung könnte ich durchaus leben. Lassen wir uns überraschen.
Show results 1-20 of 30.
Vielen Dank das du den Thread erstellst und auch ein wenig früher eine Plattform zum diskutieren gibst.

Ich glaube Zwickau war direkt das erste Brett. Die werden diese Saison mit ihrer Mischung wohl eine gute Rolle spielen. Nichts desto weniger kommt jetzt ein härter brocken. Saarbrücken

Historisch haben wir tatsächlich sowohl unseren höchsten Sieg als auch unsere höchste Auswärtssiegniederlage gegen Saarbrücken gehabt. (2000/01 8-0 Heimsieg und und 89/90 6-1 Auswärtssiegniederlage)

Ich erwarte das nächste enge Spiel, hab aber ehrlich gesagt noch keine Bilder von Saarbrücken gesehen.

Wahrscheinlich ist eine Pause mit der Euphorie eher positiv.
Dream team: UnterhachingUnterhaching
-
Schwabl
-
Greger
-
Müller
-
Dombrowka
-
Stierlin
-
Fuchs
-
Müller
-
Hufnagel
-
Marseiler
-
Hasenhüttl
-
Mantl
Rivalität mit Elversberg hin oder her, die Saarbrücker haben sich, während dem Hachinger Elversberg-Erlebnis, bei mir zumindest, nachhaltig schlecht dargestellt. Auf der Straße und in der Kurve!
Nachdem der Verein SV Elversberg sich damals uns gegenüber absolut fair verhalten hatte, will ich mit diesem Absatz meinen Beitrag, vorm Spiel im Saarland, starten.
Saarbrücken hat es ja, nach langer Zeit, jetzt geschafft die Elversberger hinter sich zu lassen, fürs Erste wieder zumindest..Cool

Zum Spiel und unserer Aufstellung:
Bei Hasenhüttl denke ich nicht, dass dieser so einen sicheren Stein bei AvL im Brett hat, wie manch einer hier meint. Wie schonmal erwähnt, bekommt er gerade die Chance und nutzt Sie durch seine Emisgkeit auch. Aber dass der Trainer auch mit Schröter einen in petto hat, und AvL das durchaus auch so sieht, davon kann man ausgehen. Also für mich persönlich ist die Personalentscheidung gerade nachvollziehbar, sodass wir hinten raus gefährlich für unseren Gegner nachlegen können.
Bei all dem Elan von Schröter, dem Ehrgeiz und speziell seiner Laufbereitschaft, was der Mannschaft sehr gut zu Gesicht steht, mangelte es aber zuletzt doch, eigentlich unglaublicherweise, wenn man sieht was der Junge generiert, an der Effektivität. Obwohl ich mir im gleichen Atemzug hierbei keine Sorgen mache um den einen der beiden Felix. Schröter wird noch ein wichtiger Mann diese Saison, das dürfte klar sein.

Zu Fuchs und Heinrich, denke ich, dass AvL die letzte Startelf "wieder" belohnen will und mit der Siegerformation des letzten Spiels wieder reingeht, auch wenn das auf nachfolgenden Absatz, der Zwangspause geschuldet, nicht zutrifft.

Grauschopf hat wohl ein gutes Spiel gemacht gegen den SVM, ich sehe ihn aber durch seine derzeitigen Anlagen doch eher als Einwechselkandidat, und demnach Stierlin, als den solideren Fels in der Brandung, als gesetzt.
Dombo braucht Spiele und ihn sehe ich auch derzeit in der Startelf.
Zu Bandowski denke ich, dass es ok ist ihm in der jetztigen Situation in jedem Spiel seine Einsatzzeit zu geben, vorausgesetzt es zwickt nicht bei ihm, toi-toi-toi & dreimal auf Holz klopf!


E: habe gerade den anderen Felix ganz außen vor gelassen, weshalb ich ihn kurzerhand in die Startelf, für Heinrich, packe. Schwierige Entscheidung für den Trainer und die vergangenen Trainingseinheiten werden hier wohl die Entscheidung gebracht haben.


Bank: Kroll / Grauschopf - Bandowski / Heinrich - Anspach/ Schröter - DSE

Wunsch-Einwechslung:
Bandowski & Anspach

Tipp: Schön wäre es, wenn's ein Spiel wie in Mannheim letzte Saison werden würde, auch wenn ich wenig Parallelen aufzeigen kann, ausser den ambitionierten Aufsteigerstatus, den der 1.FCS inne hat und dass es ein Auswärtsspiel dort im Nahen WestenBrüllend ist.

Erhohlung ist schön, kann aber auch nerven.. ich glaube an das von Uhaching erwähnte - Danke übrigens auch für die Einstimmung - Rythmus Ding ...

.. leider glaube ich dennoch, dass es ein knapper 1:0 - Arbeitssieg für die Saarländer geben wird. Einfach auch, weil der Ausgang der Partie, auswärts beim Team der Stunde, die Vorstadt nicht in diese unverschämte Top-Position bringen muss ("!!") Reingefallen

•     •     •

19/20: Ich sah uns leistungstechnisch in dieser Saison hinter dem CFC..

Dem Morgengrauen entgegen,
ziehen wir gegen den Wind.
Wir werden alles zerlegen,
bis wir Deutscher Meister sind.
Unterhaching, Du sollst strahlen,
wie der erste Heilige Schein.
Und überall soll es schallen,
UNTERHACHING, MEIN VEREIN!
Dream team: UnterhachingUnterhaching
-
Schwabl
-
Greger
-
Müller
-
Dombrowka
-
Marseiler
-
Fuchs
-
Grauschopf
-
Hufnagel
-
Heinrich
-
Hasenhüttl
-
Mantl
Danke auch von mir für den Thread! Liest sich gut.

Zum Spiel: Ich hab auch nicht viel von Saarbrücken gesehen, nur eine Halbzeit eines Sonntagsspiels - und da haben sie Halle aber sauber zerlegt. Keine Ahnung was bei Zweiteren eigentlich los ist, bei der Hallenser Dauerschwäche muss man die Eindrücke jedenfalls vermutlich relativ sehen. Aber klar wurde schon, dass die Saarbrücker laufbereit, aggressiv und gefährlich im Abschluss sind. Das war offensiv schon eine andere Kante als Meppen.

Trotzdem gehe ich von einem offenen Spiel aus. Mit dem nächsten kleinen Schritt nach vorne kann das schon eine Partie auf Augenhöhe werden. Allerdings prophezeie ich mal, dass wir selbst vor dem Tor ein wenig zwingender sein und die Fehlerzahl hinten minimieren werden müssen um was zu holen.

In Sachen Aufstellung gehe ich auch eher mal von einem "never change a winning team" aus. Dombo würde ich eh drin lassen (direkt überzeugender wirkte mir Bandowski nicht in den paar Minuten, ich denk, er braucht noch etwas), bei Heinrich nehme ich an, dass ihm AvL ähnlich wie Hufnagel und Fuchs jetzt einfach (auf etwas niedrigerem Niveau) die Aufwärtstendenz anrechnet und Hasenhüttl hat's gegen Meppen etwas zu stark gemacht, um ihn jetzt rauszunehmen. Auch, wenn ich Schröter etwas vermisse. Vielleicht kann er ja mal von der Bank kommen... Am gespanntesten bin ich bei Grauschopf/Stierlin. Würde mich sehr interessieren, wie sich Grauschopf gegen einen etwas härteren Gegner schlägt. Gegen Meppen hat er mir auch von der Körpersprache sehr gut gefallen, aber der absolute Härtetest war's wohl noch nicht.
Bezüglich Schröter und F. Müller glaub ich übrigens, dass es für die beiden einfach sehr bescheiden gelaufen ist, weil sie beim schwachen Zwickau-Spiel dabei waren und es danach (ohne sie, auch wenn sie's gegen Zwickau sicher nicht allein verbockt haben) besser gelaufen ist. Aber so ist Fußball eben manchmal... Die Chance wird in der langen Saison wohl wieder kommen.

@ Pet: Was war mit Saarbrücken in Elversberg? Die Elversberger hab ich auch als sehr umgänglich und faire Verlierer empfunden, aber Saarbrücker hab ich gar nicht wahrgenommen... Meine eindrücklichste Erinnerung ist das 8:0 vor unglaublichen 18,5 Jahren, damals haben sich die FCS-Fans aber auch absolut okay verhalten. Andere Fanschaften nehmen bei solchen Gelegenheiten ja auch Stadien auseinander.

•     •     •

27.10.2015: Marinovic - Dombrowka, Winkler, Welzmüller, Bauer - Taffertshofer, Rosenzweig (46. Nicu) - Steinherr (86. Reisner), Sieghart, Piller (64. Marseiler) - Einsiedler
Dream team: UnterhachingUnterhaching
-
Schwabl
-
Greger
-
Müller
-
Dombrowka
-
Anspach
-
Stierlin
-
Fuchs
-
Hufnagel
-
Marseiler
-
Hasenhüttl
-
Mantl
Wunschaufstellung

•     •     •

Haching-Dreamteam (2003-2008)

-------Teinert------Lechleiter-------
-------------Copado-----------------
-------Custos------Sukalo----------
---------------Buck------------------
-Sträßer-Omodiagbe-Ayguen-Seifert-
------------Heerwagen-------
Ich sehe es wie Flo, aber vielleicht wäre ja mal was Schröter statt Heinrich von Beginn an ran zu lassen. Und nebenbei fällt mir auf, wie jung unsere 11 eigentlich ist. Wenn man die nun mal so 2-3 Jahre so halten könnte und die älteren wie Müller durch Endres und Schwabl durch wen auch immer da kommt langsam ersetzt.... Da kommen einem schon wieder die Gedanken..... zwinker
Dream team: UnterhachingUnterhaching
-
Schwabl
-
Müller
-
Greger
-
Grauschopf
-
Fuchs
-
Stierlin
-
Marseiler
-
Hufnagel
-
Richter
-
Hasenhüttl
-
Mantl
Immer wenn ich Saarbrücken mal gesehen hab, ob in der Relegation gegen 60 oder im DFB - Pokal oder in Zusammenfassungen dieser Saison, ihr Fussball war immer sehr beeindruckend. Und aktuell scheinen sie wieder richtig gut drauf. Könnte mir aber trotzdem vorstellen das wir nicht unbedingt ihr Lieblingsgegner sein werden. Mit unserer aktuellen Ruhe könnten wir ihrem Pressing vielleicht entgegen wirken. Was uns angeht wäre ein Punkt schon ziemlich stark. Das wären 10 aus 5, ein geiler Start. Vielleicht können wir uns ja sogar zu einem Sieg durchbeissen.
Auch von mir ein Dankeschön @Uhaching für die frühzeitige wie lesenswerte Eröffnung. Mit Saarbrücken steht uns morgen der potenzielle Tabellenführer gegenüber und auf jeden Fall ein anderes Kaliber als Lübeck oder Meppen. Besonders die Achse Batz-Zellner-Zeitz-Jacob ist richtig stark, in der Offensive mit dem Dreiersturm Shipnoski-Jacob-Deville wird sehr viel Arbeit auf unsere Defensivabteilung zukommen.
Die Saarländer hatten letzte Woche aufgrund der Corona-Fälle bei Duisburg frei, was ich bei der noch jungen Saison für uns eher als Vorteil sehen würde denn als Nachteil. Unser Spiel am Mittwoch steht wohl auch auf der Kippe, was bedeuten könnte, dass das Thema Belastungssteuerung in der englischen Woche bei uns eher weniger Aufmerksamkeit verlangt als bei anderen Teams.
Ich rechne mal mit der (fast) gleichen Aufstellung wie beim Heimsieg letzte Woche - mit dem einzigen Fragezeichen Grauschopf oder Stierlin? Gegen Saarbrücken werden wir aber sehr variabel agieren müssen, d.h. situationsbedingt flexibel sein zwischen 4-2-3-1, 4-1-4-1 und 4-4-2. Wenn das Umschalten im Mannschaftsverbund gut klappt, kann man den gegnerischen Spielaufbau sehr schön stören, wenn immer mal wieder plötzlich zwei Spitzen vorne auftauchen und pressen.
Vom Gefühl her bin ich grade eher selbstschutz-pessimistisch drauf und rechne tatsächlich mit einer knappen Niederlage, hoffentlich ändert sich das bis morgen noch.

E.: Habe gerade gesehen, dass Zeitz bei den Saarländern ausfallen wird. Damit fehlt ihnen schon ein wichtiger Spieler, deutlich leichter wird die Aufgabe insgesamt dadurch aber auch nicht.
This contribution was last edited by Brucker_Bua on Oct 17, 2020 at 11:12 AM hours
Dream team: UnterhachingUnterhaching
-
Schwabl
-
Greger
-
Müller
-
Dombrowka
-
Fuchs
-
Stierlin
-
Marseiler
-
Hufnagel
-
Müller
-
Hasenhüttl
-
Mantl
Wunschaufstellung
Dream team: UnterhachingUnterhaching
-
Schwabl
-
Greger
-
Müller
-
Bandowski
-
Stierlin
-
Dombrowka
-
Fuchs
-
Marseiler
-
Hasenhüttl
-
Müller
-
Mantl
Erstmal defensiv beginnen. Hätte gerne die beiden erfahrenen F.Müller und Bandowski gegen einen von gewisser Euphorie getragenen FCS in der Startelf. Bei Fuchs oder Hufnagel bin ich unschlüssig. Heinrich darf ruhig mal von der Bank kommen, ebenso wie Grauschopf, DSE oder Schröter. Der Spielverlauf wird's zeigen.
This contribution was last edited by hachingost on Oct 17, 2020 at 4:49 PM hours
Meldung aus dem Saarland vom Samstag 17. 10. 2020, 13 Uhr 02:

"Der 1. FC Saarbrücken hat auf die steigenden Corona-Zahlen und die damit
zusammenhängenden behördlichen Anordnungen reagiert und richtet das
Sonntags-Heimspiel gegen die SpVgg. Unterhaching ohne Zuschauer aus."

https://www.fupa.net/berichte/1-fc-saarbruecken-geisterspiel-im-ludwigspark-2731938.html

•     •     •

Hachingfan seit der Saison 2001 / 2002 !

Seit 3. 6. 2018 bei tm

U-17 Bundesliga - Haching ist dabei !

Pyro ? NEIN DANKE !!!
Zitat von VorstadtFlo

@ Pet: Was war mit Saarbrücken in Elversberg? Die Elversberger hab ich auch als sehr umgänglich und faire Verlierer empfunden, aber Saarbrücker hab ich gar nicht wahrgenommen... Meine eindrücklichste Erinnerung ist das 8:0 vor unglaublichen 18,5 Jahren, damals haben sich die FCS-Fans aber auch absolut okay verhalten. Andere Fanschaften nehmen bei solchen Gelegenheiten ja auch Stadien auseinander.

ja, ne handvoll Saarbrücker Anhänger die, skandal - ich weiß, im Stadion besoffen waren, hatten sich unter die illustren Hachinger gemischt, und immerwährend Anti-Elversberg Stimmung angestimmt. Das übelste was denen an diesem Abend hätte passieren können, wäre ihren Minderwertigkeitskomplex weiter steigen zu sehen indem der SV Elversberg 07 aufgestiegen wärezwinker Ausserdem gabs auch mal ne handfeste Auseinandersetzung mit nem Hachinger, den ich nicht kannte, bei der ich dazwischen gehen musste. Und auch sonst haben die in Ihrem Suff die Leute angerempelt und Ihrer Abneigung gegen Elversberger freien Lauf gelassen.. Dazu auf dem Weg ins Stadion nen total unsympathischen Typen, der Stciker antio elversberg verschenkt hat... zu dem Zeitpunkt wusste ich aber gar nicht wie unsympathisch die mir werden würden.. Wir haben ja dort übernachtet und waren im ort..

Noch ne Side-Story:
Übrigens waren wir dabei, als der Mannschaftsbus beinahe ohne den Vitalji Lux abgefahren wäre.. ich bin vond er Schenke im Stadion ihm hinterhei gesprintet um ihn zu supporten und den Bus noch zu stoppen, aber Lux war a bissal schneller als ich und hat meinen support nicht wirklich benötigt.. ich hab aus der Ferne nur laute Pfiffe geben könenn sodass der Bus stehen blieb, haha, was aber wohl nicht der Grund war.. ein Teamkamerad, ich glaube es war der Seppi(oder er hatte es uns im nachgang erzählt beim Fanfest) hat den Bus vor der Biegung zur Autobahn dann noch zum Stoppen gebracht smile=
war episch..

Zum Md.:
Jetzt Fussball spielen für den Hachinger Schwung.. TGiMd! Auf dass Haching heute besonnen und erhaben zur Sache geht und die positiven Erkenntisse für die weitere Saison vorherrschen mögen, wie gesagt, ich kan mit ner Niederlage leben heute, aber das wie ist ja auch immer entscheidend,

Forza UHG!

•     •     •

19/20: Ich sah uns leistungstechnisch in dieser Saison hinter dem CFC..

Dem Morgengrauen entgegen,
ziehen wir gegen den Wind.
Wir werden alles zerlegen,
bis wir Deutscher Meister sind.
Unterhaching, Du sollst strahlen,
wie der erste Heilige Schein.
Und überall soll es schallen,
UNTERHACHING, MEIN VEREIN!

This contribution was last edited by Rot-Blauer_Pet on Oct 18, 2020 at 9:33 AM hours
Gleiche 11 wie gegen Meppen!
Ich bin beeindruckt! Und Hut ab vor Arie van Lent!

Das hat Struktur. Das hat System. Das ist Fußball.

Und, dass Saarbrücken keine Gurkentruppe ist, ist auch zu erkennen.

Begeistert bin ich von Paul Grauschopf. Unglaublich ballsicher und ruhig. Spielt gute Pässe, hat die Übersicht und hat das Spiel auch schon das ein oder andere mal gedreht. Echt top daumen-hoch

Weniger gefällt mir Hufnagel. Seine Aktionen sind in meine Augen nicht klar genug. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Auch seine Physis gefällt mir (heute) nicht. Entweder er steigert sich noch in diesem Spiel, ansonsten wäre ich für die Einwechslung von Anspach (oder Schröter)
spannende erste Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten, wobei ich meine dass wir einen Ticken besser waren. Ohne die Leistung der anderen Spieler zu mindern, finde ich wieder mal Nico Mantl saustark, zwar keine Glanzparaden aber in allen Situationen sehr souverän und ruhig.
Die 20 Minuten wo alles nur im Mittelfeld statt fand spiegelt das Niveau beider Mannschaften wieder, ohne dabei langweilig zu sein. Gut anzuschauendes Spiel, viel Kampf, viel Ballkontrolle. Die Chancen auf unserer Seite etwas besser denke ich, aber das Ergebnis ist so in Ordnung bisher.

Wenn man wirklich suchen will: Das Pressing könnte noch effizienter sein, da passt es noch nicht immer ganz. Und wiederum geht mehr über Marseiler als über Hufnagel oder Heinrich. Ich freu mich auf die zweite Halbzeit.
Deutliches Übergewicht für uns. Wir müssen mindestens ein Tor machen in den ersten 20 Minuten. Überzahlsituationen nicht sauber ausgespielt, da hat Marseiler sehr geschludert. Auch Fuchs gefällt mir überwiegend nicht, er verliert fast jeden Zweikampf. Wenn wir noch Probleme bekommen, dann liegt's an der Uneffektivität in Hz.1. Die Spielanlage und das Verschieben gefällt mir gut. Nach diesen Eindrücken dürfen wir gegen diesen Gegner nicht verlieren. Auf geht's Haching !
Unglückliche Niederlage?
Könnt ihr haben.
Chapeau an die Leistung beider Teams.
Tja, da war nun nicht verdient, aber die letzten 20 Minuten war der Tank halt leer. Wenn man was vorwerfen muss, dann Hufnagels Zweikampfschwäche und ebenso, dass DSE die Bälle nicht festmachen konnte.
Totaler Frust, aber das 2:1 kam nicht überraschend. Da ist irgendwie der Tick drinnen bei der Mannschaft, was die Schlussphase betrifft. Die freaken da irgendwie total ab, wenn's in die letzten 15 Minuten geht. Man darf keine zwei Spiele in der letzten Minute verlieren. Da stimmt was mit dem Kopf nicht, wenn das jetzt immer wieder passiert.
Scheiße jetzt aber das war klar nach dem 1-1 kann es eng werden. Zuletzt Problemlos überstanden heute das ding gefressen.

Ich dachte mir bei 2:11 warum knallt der Schwabl den Ball da ins aus. Unnötig. Aber sonst hat er heute wieder ne gute Leistung gebracht. Auch Stierlin schien eher unglücklich. DSE empfand ich eher als balast und hufi hat soviel Potential und wann macht er aus seinen Chancen mal was?
  Post options
Do you really want to delete the complete thread?

  Moderator options
Do you really want to delete this post?
  Alert this entry
  Alert this entry
  Bookmark
  Subscribed threads
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Post options
Use the thread search if you want to move this thread to a different thread. Click on create thread if you want to turn this post into a stand-alone thread.